Könnte durchdrehen….

Jedes mal gebe ich mir mühe, und versuche meine Umwelt so zu sehen, wie sie die anderen sehen. Das gelingt mir nie und ich finde es für mich nicht schlimm, weil wir hier leben und nicht die anderen.

Leider kommt es immer wieder dazu, dass ich keine Lust mehr habe, auch nur irgendjemanden zu uns einzuladen oder gar da haben zu wollen geschweige denn zu jemand anderem hin zu fahren, da ich eh alles falsch mache und nie den Erwartungen der anderen entspreche. Das gilt mittlerweile nicht mehr nur für die Erwartungen meiner Mutter und meiner Schwester, sondern auch für ihre Freundinnen, die auf den Bus meiner Mutter aufspringen und mich nur kritisieren.

Als meine Schwester Geburtstag hatte, wurde mir 5 min. vorgeworfen, das ich meine Lieblingsschuhe, die Billig Crocks vom Lidl, anhatte. Und das war noch nicht mal das schlimmste, das es die Schuhe waren, sondern, das ich meine Klamotten in Schwarz gewählt hatte und die Crocks in einem komischen Grün. „Ja wenn schon diese Schuhe, dann doch wenigstens in einer Farbe die Passt. Also auch schwarz. Ich habe die Schuhe in allen möglichen Farben, so dass sie immer passen, wenn ich sie schon anziehen will.“

Ja, ich aber nicht. die können schon froh sein, dass ich 2 gleiche anhatte und nicht einen Blauen und einen Grünen (ich habe kurzfristig drüber nachgedacht, weil ich den jeweils anderen nicht finden konnte 🙂 wie immer)

Auch wurde kritisiert, dass man sich doch mal ein wenig mehr mühe mit sich geben kann. Mal zum Frisör gehen, mal schminken oder so. Will ich aber nicht, ich liebe meine langen Haare und ich mag es, mir meine Augen zu reiben, ohne gleich auszusehen, als hätte ich geheult. Ohrringe wären doch auch was tolles, aber ich vertrage sie nicht und mir tun dann die Ohren weh. Sorry, aber so hübsch bin auch nicht, dass ich mich so quälen muss.

Bei mir zu Hause kommen dann immer die Hammer der Nation: „Du hättest ja ruhig mal ein wenig mehr aufräumen können. Du wusstest ja schließlich dass wir kommen.“ Ja nur meine Mutter und meine Schwester. Selbst wenn alles in Ordnung ist, finden sie immer wieder irgendwas zum meckern. Nicht richtig Staub gewischt, die Taschen mit Flaschen könnten ordentlicher stehen, das Spielzeug könnte man auch ordentlicher in die Ecke stellen (Luca ist 3 und spielt den ganzen mit dem Spielzeug, da räum ich das Zeug doch nicht jedes mal so auf als käme der Papst, nur weil jemand anderes meint, es ist unordentlich).

Gestern besuchte uns meine Oma. Sie war schon lange nicht mehr da gewesen. Das erste was war: Mein Güte, als ich dich bei deiner Mutter gesehen habe…. legst du denn keinen Wert mehr auf dich?

(wir haben nicht viel Geld und ich stecke alles oder vieles in die Kinder. Da ich sehr dick bin, habe ich nicht die Möglichkeit, wirklich schöne Klamotten zu bekommen und wenn, sind sie sehr teuer. Also schlage ich mich mit dem rum was ich habe. Da ich nur zu Hause bin und nur mal eben einkaufen fahre, reichen diese Klamotten völlig aus für mich. Klar hätte ich gerne auch mal was schönes, ist aber momentan nicht drin.)

Nun ja, das erste, was meine Oma dann machte war, das sie anfing, wieder irgendwelchen Kramwegzuräumen, den keinen interessiert und der niemanden stört. Uns zumindest nicht. Das ende vom Lied war, das die ganzen Sachen einfach nur den Platz wechselten und es nachher dann doch schlimmer aussah, wie vorher, weil alles nicht mehr da war, wo es gut aufgehoben war.

Meine Große war am kochen und räumte die Spülmaschine noch aus, was meine Oma damit kommentierte, ob denn nur sie was machen würde und alle anderen nur faul rumsitzen würden. Meine Große meinte dann, das wenn sie jetzt nichts gemacht hätte, würde sie ihr vorwerfen, das sie ja auch mal helfen könne.

Beim Essen wurde dann gemeckert, das es Pommes gab und mein Kleiner auch noch Ketchup haben wollte. Meine Oma aß dann aber selber 2 Portionen Pommes mit Ketchup und Soße.

Ich weiß nicht, wenn es nach den anderen geht, darf es bei uns am besten gar nichts im Haus geben. Da hat mein Sohn zu viel Spielzeug, weil 2 Kleine boxen mit Lego im Wohnzimmer stehen (andere Kinder haben viel mehr Zeug und er hat Lego und ein paar Autos. Er hat verdammt wenig, wenn man es vergleicht), dann stört die Dreckwäsche im Bad (ich bring doch nicht jedes Teil in den Keller, wenn es dreckig ist), dann die 2 Taschen mit Flaschen oder die Kiste mit Altpapier, die im Flur stehen in der hintersten Ecke, wo es noch nicht mal jemand sieht. Die Flurtreppe sollte jede Woche geputzt werden, obwohl meiner Ansicht nach kehren reicht, denn keiner geht da mit Schuhen hoch sondern nur Barfuß oder auf Socken. Einmal im Monat reicht auch aus, meiner Meinung nach.

Dürfen wir nicht so leben, wie wir es gerne möchten oder darf man nur so leben, wie es die anderen gerne hätten? Ich habe zu meiner Oma gesagt, dass dies ein Grund ist, warum ich niemanden mehr einlade und auch ungerne zu anderen gehe, weil ich es satt habe laufend so kritisiert zu werden. Ich sage auch keinem, dass mir seine Schuhe nicht gefallen, oder dass das Shirt nicht gerade schön ist. Ich sage meiner Mutter auch nicht, dass sie mal ihr Bad sauber machen soll, weil alles voller Haare ist oder das die sortierte Wäsche in der Badewanne störend ist, weil es unordentlich aussieht, das mir ihre Küche nicht passt, weil sie soviel kram da stehen hat, den man vor dem Kochen erst wegräumen muss, bevor man anfangen kann, nur weil sie Deko mag. Ich mag es nicht und ich habe auch kaum Deko.

Es würde mir nicht einfallen, jemanden so meinen Geschmack aufzudrücken oder jemanden so meine Meinung zu sagen.

Macht ihr das, oder seht ihr das genauso? Wie geht ihr damit um, wenn euch alle kritisieren?

In diesem Sinne und ich freu mich auf Kommis.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s